2018|08|21

GreenSkin – Innovatives vollintegriertes Grün – Wand – Fassaden – System

Abbildung oben: G4C

Abbildungen links: G4C | G4C| G4C Green4Cities | BOKU – University of Natural Ressources and Life Sciences | Slavonia | Tatwort | Optigrün AG | MAGU | Johannes Gutenberg University Mainz | University Bonn  | FFG


 

Projektinhalt:

Wie allgemein bekannt, brauchen die Städte weltweit mehr grün, um mit den zunehmenden Hitzewellen fertig zu werden und einen hohen Lebensstandard zur Verfügung zu stellen. Jedoch sind zurzeit verfügbare lebende Grünwandsysteme sehr kostspielig und ihre technische Ausführung noch sehr fehleranfällig. Deshalb wartet der Markt auf eine kosteneffiziente und technisch ausgereifte Lösung. Die einander ergänzende fachliche Erfahrung der an diesem Projekt beteiligten Partner erlauben bahnbrechende neue Designs für lebende grüne Wände, die ein integrierter Bestandteil von Fassaden sind, und stellen ebenso ein weltweites Netzwerk zur Verfügung.

GreenSkin ist ein lebendes grünes Wandsystem, das komplett in die typischen Fassadeninstallationsprozesse (vorgehängt hinterlüftete Fassade VHF, Wärmedämmverbundsystem WDVS) integriert ist. Das System ist kosteneffektiv zu installieren und erzeugt eine unmittelbare Grünwirkung auf die Fassade. Hauptaufgabe des Projektes ist, die Zusammenführung eines lebendigen grünen Wandelements mit dem Design und der Struktur von Fassaden, um sie nachhaltiger und attraktiver im Design zu machen.

Das GreenSkin Grünwandsystem löst die drei Hauptproblembereiche der derzeit am Markt erhältlichen Grünwände. Gewicht, Bewässerung und Preis/Leistung Verhältnis

  • Voll wassergesättigt maximum 40kg/m²
  • Grauwasser und Frischwassernutzung
  • Neu entwickeltes Bewässerungssystem ohne Verwendung von Tropf – oder Perlschläuche
  • Intelligente Sensorsteuerung und Überwachung
  • Geprüfte Pflanzenauswahl durch jahrelange Forschungsarbeite

Die acht GreenSkin Partner entwickeln mit diesem Projekt die erste Massenmarkt taugliche, grüne Lösung für Fassaden. Das Innovationspotential erhöht sich durch die ausgezeichneten fachlichen Kompetenzen der einzelnen Partner und der Kombination von Entwicklung, Produktion und Konstruktion.


 

Förderprogramm: Fifth call Eurostars-2 Eurostars-2 Cut-Off Date 5| FFG

Projektlaufzeit: 2016/10 – 2019/08


 

Partner

Green4Cities (Initiator and Project-coordinator) www.green4cities.com

University of Natural Ressources and Life Sciences, Vienna www.boku.ac.at

Slavonia, SME partner www.slavonia.at

Tatwort, SME partner  www.tatwort.at

Optigrün AG, SME partner www.optigruen.de

MAGU, SME partner www. magu.de

Johannes Gutenberg University Mainz www.uni-mainz.de

University Bonn, www.uni-bonn.de


 

Autor: Johannes Anschober

GREEN4CITIES